Das Klima in Nerja

Nerja liegt an der Costa del Sol, in Andalusien - nur 160 km von Afrika entfernt.

Das Mittelmeer beschert der Sonnenküste Spaniens (Costa del Sol) ein gemäßigtes Klima, das bedeutet, ganzjährig recht ausgeglichene Temperaturen. Im Sommer wird es nicht übermäßig heiß und nur eher selten schwül - während ein echter Winter nicht wirklich exisitert, jedenfalls nicht nach nordeuropäischen Maßstäben.

Selbstverständlich hat auch hier der Klimawandel ein bisschen 'zugeschlagen', das heißt, alles ist nicht mehr so zuverlässig wie früher. Aber selbst im Januar herrschen hier tagsüber meistens zwischen 14 und 20 Grad, teils sogar deutlich mehr - und in der Sonne sowieso. Natürlich kann man auch an der Costa del Sol mal eine Zeit mit Regentagen erwischen, was dann aber wieder bewirkt, dass die Landschaft noch grüner und schöner wird. Häufig ist es auch so, dass es nach ein oder zwei Tagen Regen dann sofort wieder aufreißt und es so wirkt, als wäre - nach nordeuropäischen Maßstäben - der Sommer zurück. Hier ist es am dunkelsten Tag bis ca. 18 Uhr hell (Sonnenuntergang) und vieles grünt und blüht - die Bougainvillen, Hibiskus etc. - ein Traum für Nordeuropäer, die im Winter den graubraunen Matsch und Kälte gewöhnt sind.

Bis auf einige Ausreißer kann man sich trotzdem noch ganz gut auf angenehmes Wetter in Nerja verlassen. Der Nachbarort Torrox wirbt mit dem Slogan 'Das beste Klima Europas' (el mejor clima de Europa), was natürlich genauso für Nerja gilt.

Hier hat man teilweise ein Mikroklima, dass bewirkt, dass in Nerja im Winter häufig nochmal 3 oder 4 Grad mehr zu finden sind als in Malaga und im Sommer aufgrund der geographischen Besonderheiten die häufig erfrischende leichte Brise die Sommerhitze sehr angenehm gestaltet.

In Nerja lohnt sich ein Urlaub zu jeder Jahreszeit, nicht nur, weil auch in der Nebensaison herrliche Wanderungen und Ausflüge ein lohnenswerter Grund sind sondern weil man immer eine gute Chance hat, schön braun zu werden. In windgeschützten Ecken ist sogar selbst in den Wintermonaten Badekleidung angesagt. Natürlich nur an Sonnentagen, aber da es hier über 320 Sonnentage im Jahr gibt, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, viele solch herrlicher Tage im Urlaub zu erleben.


Bitte informieren Sie sich auf der Seite von wetter-online.de über das Klima in Nerja - über das ganze Jahr.

Wir mussten die Wetterangaben aus der Wetterstation Torrox nehmen, da wetter-online.de als Klimareferenz die Wetterstation Granada angegeben hat. Das verfälscht die Werte natürlich komplett, denn Nerja gehört wie Torrox zu Malaga, inklusve der Klimawerte. Nerja liegt nur 7 km von Torrox entfernt und hat das gleiche gute Klima, während Granada im Sommer sehr viel heißer und im Winter (neben dem Skigebiet Sierra Nevada gelegen) natürlich viel kältere Temperaturen hat). Man muss beachten, dass es gerade im Winter häufig sogar so ist, dass es in Nerja und Torrox deutlich milder und regenärmer ist als in Malaga selbst (s.o.).

 

Back to top - zurück nach oben

 

 

zurück nach oben