Urlaub mit Padel Sport in Nerja an der Costa del Sol

Padel in Nerja

Padel-Tennis ist eine Trend-Sportart, die in Spanien nun schon lange sehr beliebt ist. So beliebt, dass sie hier schon länger das normale Tennis in den Präferenzen der Spanier abgelöst hat. Pádel ist nach Fußball der zweitbeliebteste Sport in Spanien (und Südamerika) mit über 70.000 Plätzen im ganzen Land. Jedes größere Dorf verfügt über mindestens einen Platz.

Man könnte mittlerweile fast sagen, Padel ist oder wird ein Modesport werden, da Padel im Moment auch in den nordeuropäischen Ländern sehr schnell immer mehr an Bekanntheit erlangt.

Das hat aber auch seinen Grund, wir haben es selbst schon ausprobiert. Macht wirklich Spaß und selbst Anfänger, die noch nie einen Schläger in der Hand hatten erzielen schnell Erfolge.

Unsere ausführlichen Informationen zu den Padel-Plätzen in Nerja, Preisen, Onlinereservierungen der Plätze, Schlägermiete etc. etc. finden Sie weiter unten...

Und auch weitere Erklärungen zum Spiel (Padel bzw. Paddle-Tennis) und den Spielregeln finden Sie auf dieser Seite.

Für Ihren Sporturlaub in Nerja mit Pádel: Von unseren 8 Ferienwohnungen in San Juan de Capistrano kann man 2 Padel-Center zu Fuß erreichen, ca. 10 Minuten den Berg runter, um die selben Meter bergauf zu kommen, braucht man dann vielleicht auch mal 15 Minuten, sind ja doch ein paar Höhenmeter. Übrigens bieten beide Sportcenter natürlich auch Tennis an.

Wir selbst sind den Hügel runter 6 Minuten (direkt über eine Treppe und ein paar Wege) und hoch den selben Weg 9 Minuten (wegen der Treppe, die kostet eben etwas Kraft) gelaufen... wir haben es also für Sie getestet, sind aber selbst auch nicht ganz unsportlich...


Padel in Nerja - Costa del Sol, Spanien

2x Padel in Nerja - in der Nähe des Ferienresorts San Juan de Capistrano:
beides von San Juan de Capistrano in 10 Minuten zu Fuß den Berg runter oder 2 Minuten mit dem Auto

1. Tennisclub & Padelplätze (2) 'La Raqueta' - mit Flutlicht, Bar und Restaurant
Padel (2x) - ebenfalls Tennis (4 Tennis-Hartplätze)
(direkt unterhalb bzw. neben dem Ferienresort Capistrano Village, das sich an San Juan de Capistrano Richtung Hauptstraße unten anschließt)

(Nachfolgende Informationen stehen alle auf englisch zur Verfügung...)

  • Webseite Tennisclub, Padelclub (Paddle-Tennis) 'La Raqueta'
  • Preise
  • Öffnungszeiten sind in der Regel täglich von 09 Uhr bis 23 Uhr (da wird zumindest der Platzbetrieb geschlossen)
  • Hinweis: Der Kalender auf der Webseite ist sehr spanisch: gut gemeint, wird aber nicht eingepflegt! Online zu schauen, ob ein Platz frei ist, bringt also nichts...
    Sie müssten für eine Reservierung sowieso anrufen bzw. vorbeigehen...die können etwas englisch...
  • Lage (Google Maps) & Weiteres

2. Sportplatz - Sportanlage Nerja (Piscina y Pabellón CUBIERTO) - mit Flutlicht
-> 
Padel (4x) - ebenfalls Hallenbad, Tennis, Tischtennis, Laufen etc.

Die Flyer für die Preise für die 4 Plätze vom öffentlichen Sportplatz am Fuße des Capistrano-Hügels haben wir hier (direkt oberhalb im Link unter Punkt 2) veröffentlicht und Ihnen ein bisschen sprachliche Hilfe dabei gegeben. Diese Plätze sind übrigens sehr schön gelegen, toll angelegt und sehr gepflegt. Plexiglaswände und leicht besandeter, weicher Kurzkunstrasen (sieht aus wie harter Stoff). Eine sehr nette Atmosphäre. Man kann reservieren, wenn man vorher vorbeigeht (am Besten mindestens einen Tag vorher, wenn Sie wissen, wann Sie Padel spielen möchten, besser sogar einige Tage vorher). Wir waren aber zu den etwas wärmeren Uhrzeiten auch schon mit Erfolg vor Ort ohne reserviert zu haben. Alle Plätze direkt in Nerja sind Outdoorplätze, was an der Costa del Sol aber in der Regel ja regentechnisch eher weniger ein Problem ist... Die nächsten Indoorplätze finden Sie in Vélez-Málaga, ca. 20 km von Nerja, 20 Minuten über die Autobahn. Das nur als Info,falls Sie ein echter Padelfan sind (so wie wir) und einen Padelurlaub machen wollen. Im Winter kann es hier durchaus auch mal regnen und das wäre dann eine Alternative. Ansonsten ist der Winter und generell die Nebensaison natürlich die beste Jahreszeit für Padel, da es nicht so warm ist. Im Sommer werden Sie für 13 oder 14 Uhr immer einen freien Platz finden. Wenn man beim Thema Hitze im Sommer relativ hart im Nehmen ist und mit Sonnencreme, langen Sportshirts aus Sportfaser und immer einer Sportkappe auf dem Kopf leben bzw. 'sporteln' kann, ist das mit Sicherheit auch gar keine so schlechte Variante.


    Trainer: Im Tennis- und Padelclub La Raqueta können Sie einen Trainer für Pádel engagieren. Ein Franzose, der deutsch, englisch und spanisch spricht und ein sehr guter Trainer sein soll. Einzelstunde kostet laut unserer letzen Info 39 EUR. Da können Sie sicherlich selbst entscheiden, ob Sie zu zweit oder zu viert individuell unterrichtet werden möchten.

    Schlägermiete für Spiele auf den Plätzen in Nerja:

    Tennis- und Padelclub La Raqueta bietet Padelschläger zur Miete an, Sie mieten sie jedesmal, wenn Sie auch einen Platz mieten.

    Bei Verfügbarkeit haben Sie auch bei uns eine Möglichkeit, wir haben allerdings nur 4 Schläger:
    Als unsere Feriengäste können Sie
    von uns übrigens bei Bedarf (auf Vorbestellung) vier Schläger und 6 Bälle zur wöchentlichen Pauschale (Aufwandsentschädigung) von insgesamt 36 EUR bekommen. Von Padelfan zu Padelfan. Die Schläger sind von leicht überdurchschnittlicher Mittelklassequalität. Für Anfänger bis fortgeschrittene Padelspieler. Profis sollten ihre Schläger besser selbst mitbringen.
    Kaution 320 EUR - Kaution bedeutet, Sie bringen alles unbeschädigt zurück und erhalten das Geld (320 EUR) komplett wieder.... Ein Schläger kaputt würde bedeuten 80 EUR weniger zurück, 2 Schläger beschädigt 160 EUR weniger zurück etc. etc. Die Wochenmiete bleibt naturlich bei uns :-)

    Falls Sie als unsere Feriengäste nicht zu viert spielen wollen (das ist beim Padel die Normalbesetzung) sondern nur zu zweit etwas üben oder spielen möchten (was Ihnen ja keiner verbieten kann, machen wir oft), können Sie auch nur 2 Schläger für (160 EUR Kaution) für eine Woche mit 16 EUR Aufwandsentschädigung bekommen. Beide Preise sind in der Regel günstiger, als würden Sie sich einige Male am Platz Schläger mieten. Und Sie können damit so oft spielen, wie Sie möchten... Wir machen das nicht, um daran zu verdienen, sondern damit Sie viel Sport zu einem fairen Preis machen können in Ihrem Urlaub. Aber wir müssen die Schläger ab und an ja auch dann nachkaufen und ganz billig ist diese Qualität nicht. Da liegt man schon bei ca. 100 EUR (oft können wir zu diesem Preis Schnäppchen und Vorjahresmodelle kaufen, die eigentlich mehr kosten). Das alles ist übrigens kein kommerzielles Angebot, sondern wir stellen Ihnen die Schläger ohne Gewinnabsicht für eine Aufwandsentschädigung unter Padelfans zur Verfügung. Sehen Sie es als Hilfestellung für Sie an und kleinen Aufschlag für die Ferienwohnungsmiete für und unter Sportfans...


    • Wenn Sie sich eine komplette Liste aller Padelplätze (Pádel in spanisch, international auch Paddle-Tennis genannt), dann finden Sie diese Liste hier
    • Und wenn Sie sich mal ein spannendes offizielles Endspiel im Padel anschauen möchten, schauen Sie mal hier rein (das Youtube Video unten - dazu muss man kein spanisch verstehen um daran Spaß zu haben...)

    Kleiner Exkurs zum Thema Padel bzw. Pádel

     

    Wer Padel hört und es noch nicht kennt, denkt ;wahrscheinlich erst einmal an eine Wassersportart... aber weit gefehlt, es hat nichts mit dem Paddeln zu tun. Paddel-Tennis ist ein vom Tennis abgeleitetes Rückschlagsspiel, das besonders in Spanien und Südamerika extrem weit verbreitet ist. Andere Bezeichnungen sind Padel-Tennis, Pádel (eben in Spanien und Südamerika der Name dieser Sportart) oder Paddle-Tennis. Vielleicht haben Sie schon einmal während Ihres Spanienurlaubs diesen Sport (meistens als weitere Plätze in den Tennisclubs) spielen sehen.

    Wie wird Pádel gespielt?

    Diese Sportart ähnelt in vielem doch sehr dem klassischen Tennis. Es wird auf etwas kleineren Feldern im Doppel (Zwei gegen Zwei) gespielt. Natürlich kann man es theoretisch auch im Einzel spielen, jedoch wird das klassische Pádel zu viert gespielt. Jeder Spieler hält einen kurzen Schläger ohne Bespannung (früher Holz, jetzt moderne Kunststoff-Materialien) in der Hand, mit dessen Hilfe wie beim Tennis versucht wird den Ball im gegnerischen Feld unterzubringen. Das Feld ähnelt von den Linien einem Tennisfeld (allerdings ohne die Doppel-Seitenbegrenzungen), es ist jedoch um einiges kleiner. Es hat die Maße von 20×10 Metern. Umrandet ist das Feld hinten und auch ein Stück seitlich jeweils mit einer Mauer oder einer Glaswand, ähnlich wie beim Squash. Die Bälle ähneln von der Größe her den klassischen Tennisbällen, sie unterscheiden sich aber durch den etwas geringeren Luftdruck.

    Geschichte des Pádel

    Als Gründer des Pádel wird meistens Enrique Corcuera aus Mexiko genannt. Ende der sechziger Jahre baute er aus Platzmangel ein an sein Haus angrenzendes Tennisfeld kleiner als normal und zog eine Mauer drum herum, sodass das Feld geschlossen wurde. Seinen spanischen Freund Alfonso Hohenlohe hat dann bei einem Besuch in Mexiko eine Faszination für dieses neue Spiel entwickelt, so dass er die Idee mit nach Spanien nahm und das Konzept dort noch weiter ausbaute. Bald darauf wurden der Überlieferung nach in Marbella die ersten zwei Spielfelder gebaut. Es wurden erste Turniere organisiert und die Bekanntheit an der Costa del Sol stieg rasant an. In Südamerika verbreitete sich Padél später durch die argentinische Polomannschaft, welche während eines Besuches in Spanien Pádel kennenlernte und nach Südamerika brachte. Dort verbreitete sich der Sport schnell und ist auch dort mittlerweile die zweitbeliebteste Sportart des Landes.

    Regeln des Pádel

    Die Regeln ähneln stark denen des Tennis, auch beim Zählen - es gibt aber auch einige deutliche Unterschiede und Ausnahmen. Hier ein PDF in deutsch zu den Spielregeln und Zählweisen...
    Der Aufschlag wird als Unterhandschlag, also im Gegensatz zum Tennis von unten, ausgeführt. Er wird nicht direkt aus der Hand ausgeführt, der Ball wird aus der Hand erst auf den Boden fallen gelassen (bzw. geworfen) und dann aus dieser Verlauf unterhalb der Hüfte geschlagen/aufgeschlagen. Nach dem Aufschlag muss der Ball in dem schräg gegenüberliegenden Aufschlagfeld aufspringen ohne sofort den Zaun zu berühren (dann gilt er als aus). Wenn er im diagonalen Aufschlagfeld aufkommt und dann in der Mauer bzw. gegen Plexiglaswand prallt ist der Punkt allerdings gewonnen. Nur beim Aufschlag muss der Ball innerhalb der Aufschlaglinie aufkommen, im laufenden Spiel dann im Gegensatz zum Tennis nicht mehr. Er muss im laufenden Spiel nur generell einmal auf dem Boden aufkommen (und darf vor dem Retounieren auch nur einmal aufkommen, dann muss er zurückgespielt werden. Allerdings darf er vorher auch noch die Wand bzw. das Plexiglas berühren. Volleyspiel am Netz geht ebenfalls. 
    Der Aufschlag wird abwechselnd einmal von der rechten und einmal von der linken Seite ausgeführt. Die Gegenspieler und Spieler wechseln nach jedem Aufschlag die Seite. Danach entsteht ein freies Spiel, wobei der Ball wie gesagt auch die Wände berühren kann oder ruhig auch soll. Ein Punkt gilt als verloren, wenn der Ball so retourniert wird, dass er im gegnerischen Feld zuerst die Rück- oder Seitenwand oder den Metallzaun berührt, bevor er im Spielfeld aufsetzt. Punkte werden wie beim Tennis gezählt.
    Eine ausführliche Regelkunde finden Sie unter: http://www.dpv-padel.de/regeln-des-padelspiels/

    Pádel in Deutschland

    Nach und nach kommt dieser Trend Padel (auch Pádel oder englisch Paddle genannt) auch nach Deutschland. Mittlerweile bieten einige Sportstudios diese interessante Trendsportart an, sie gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Immer mehr Tennisverbände schließen sich diesem modernen Trend an und bieten die Möglichkeit zum Pádelspielen. Es ist anzunehmen, dass Padel in den nächsten Jahren sehr an Beliebtheit in Deutschland gewinnen wird.

    Dass sich auch in Deutschland Padel schon jetzt immer größerer Beliebtheit erfreut   kann man im Fernsehen beobachten. Schon mehrmals haben die Frühstückssendungen etc. über diese Sportart berichtet. Nerja bietet 3 Padelcenter an, wo jeder nicht nur einen Platz mieten kann sondern auch einen Trainer engagieren kann und Ausrüstung mieten kann (Schläger und Bälle). Übrigens ist das amerikanische Paddle recht ähnlich, es ist aber mit kleineren Unterschieden zumindest bei den internationalen internationalen Spielregeln (englisch) zu rechnen. Wenn Sie diese etwas einfacher erklärt und auf deutsch nachlesen möchten, haben wir hier eine nette Seite für Sie entdeckt...

    Genaueres bei Wikipedia

    Padeltennis in der Übersicht


    PadelWer spanisch kann oder einiges Vorstellungsvermögen hat, kann sich hier einer Serie von Lernvideos und Weiterem bei Youtube anschauen