Unser Motto beim Vermieten

Motto Vermietung unserer Ferienunterkünfte

Das Ende der Geschichte kennen Sie - unser Motto bereits verwirklicht:

Wir wohnen nun selbst bereits seit einigen Jahren in Nerja und haben unsere Zahnarztpraxis im Jahr 2009 ebenfalls nach Nerja verlegt. Und haben nach und nach einige Ferienwohnungen und die Ferienvilla in Sayalonga gekauft, kernsaniert, umgebaut und neu ausgestattet - zusammen mit Teilen unserer engeren und entfernteren Familie in Deutschland (unsere Mitbesitzer bzw. 'Investoren'). Unsere Feriendomizile haben wir immer in einer tollen Lage gefunden, immer mit Terrasse und fast überall mit fantastischem Meerblick. Einige Ferienwohnungen mit mehr Stufen, einige mit nur sehr wenigen. Und immer alles mit unserer 'Handschrift', was Ausbau, Ausstattung und Möblierung anging.

Und heute sind es tatsächlich insgesamt 10 Feriendomizile an der Costa del Sol. 8 Appartements (teils Penthouse) in Nerja, im Resort San Juan de Capistrano. Und die Ferienvilla in Sayalonga, Costa del Sol, 25 km von Nerja entfernt sowie die Strandwohnung in Laguna Beach, im Nachbarort von Nerja. Allen 10 Objekten haben wir unseren 'Stempel' aufgedrückt. Und mittlerweile beschäftigen wir fest einen sympathischen und kompetenten Vollzeit-Haustechniker (Hausmeister, Wartungsmann - wie auch immer Sie jemanden nennen wollen, der fast alles technisch lösen kann und fast für jedes Problem eine Lösung hat). Und einen festen Stamm an tollen spanischen Putzfrauen, die sehr gut gebrieft und eingearbeitet sind - und die fantastisch gut putzen. Das können Sie immer wieder in unseren Bewertungen nachlesen (bis jetzt haben wir eine 100% Weiterempfehlungsrate und wir tun viel dafür, dass es so bleibt).

Heutzutage sind wir bei Weitem nicht mehr die Einzigen, die schöne, moderne Feriendomizile in Nerja anbieten - wir sind viel kopiert worden und einige Vermieter konnten und können das auch selbst und ganz alleine :-)Schlafzimmer Ferienwohnung Nerja, San Juan de Capistrano
Aber sicherlich sind wir im Moment mit die Günstigsten für dieses Niveau und diese Lage. In 2001 waren wir aber definitiv mit einer der ersten Vermieter hier vor Ort mit diesen Standards. Und Sie wissen ja: 'In seinen eigenen Fußstapfen kann man nicht überholt werden'. Schon mal deswegen nicht, weil wir es geschafft haben, trotz gewollter jährlicher hoher Reinvestitionssummen (das ist Teil unseres Mottos) bei unseren Objekten preislich auf dem Teppich zu bleiben.
Nerja hat sich seit 2001 sowohl insgesamt sehr intensiv und toll weiterentwickelt als auch leider preislich. Es ist immer noch in Ordnung: Die Nebenkosten sind auch im Moment noch erträglich und gut bezahlbar, kein Vergleich zum Norden Spaniens. Aber die Unterkünfte (gerade Ferienwohnungen) haben bei den guten Objekten einen Wahnsinnssprung nach oben gemacht.

Das liegt unter anderem an einer Welle von Skandinaviern die vor ein paar Jahren hier den Tourismus belebt hat. In Schweden gibt es seit einigen Jahren eine wöchentliche Fernsehserie, die in Nerja gedreht wurde. Wir können verstehen, warum. Hier gibt es wirklich viele malerische Motive. Und der Effekt ist eben, dass die recht sympathischen Schweden jetzt einen 'Narren an Nerja gefressen haben'. Vorher waren die Engländer sehr stark hier in Nerja vertreten, mittlerweile werden sie von den Norwegern und Schweden deutlich überholt. Insgesamt ist Nerja glücklicherweise sehr multikulti geblieben, aber die Skandinavier haben ihre starke Währung mitgebracht und sind bereit, für Qualität fast jeden Preis zu bezahlen. Gerade bei Unterkünften.

Wir versuchen immer noch, nicht mit in diesen Markt einzusteigen, da wir so viele begeisterte, nette und unkomplizierte deutschsprachige Stammgäste haben, die Eigentum anderer Leute schätzen und respektieren - und es ja nicht ausschließlich ums Geld geht. Es muss (auch finanziell) für beide Seiten Spaß machen und im Moment können wir also weiterhin dafür sorgen, dass unsere deutschsprachigen Feriengäste hier zu fairen Preisen und guter Qualität perfekt unterkommen.

Ausblick von der Terrasse San Francisco 25, San Juan de Capistrano, Nerja

Was ist nun denn nun genau unser Motto? Ganz einfach: 'Alles so machen, wie wir es selbst gerne selbst im Urlaub vorfinden würden'. Und wir sind schon relativ anspruchsvoll. Gerade was Appetitlichkeit in Unterkünften angeht und schon auch, was Bequemlichkeit und Komfort angeht.
Wir hören nie ganz auf zu verbessern und zu modernisieren - und uns immer wieder Neues und Gutes für Sie einfallen zu lassen.
Noch ein Spruch dazu... 'Stillstand ist Rückschritt'. Das ist nicht nur ein Spruch, das ist die Wahrheit und zählt auch zu unserem Motto. Wer von unseren Gästen realisierbare gute Ideen hat, ist immer gefragt, uns diese zu nennen. Im Moment denken wir zum Beispiel über Möglichkeiten nach, Pay-TV mit intensivem Fußballprogramm und zusätzlichen Spielfilmen in einige Wohnungen zu bringen, wir sind dran... vielleicht auf Vorbestellbasis und je nachdem, was uns das kostet mit einem kleinen wöchentlichen Unkostenbeitrag...

Wer über unser Einstellung zum Thema Putzen weiterlesen möchte, kann das hier tun. Zu speziellen Wünschen, z.B. Kopfkissen oder Allergikerprobleme angeht, finden Sie ebenfalls Informationen. Bei Interesse an unserer Auswanderungsgeschichte und den Wohnungen in ihrer Kaufreihenfolge, schauen Sie hier rein. Die Bewertungen unserer Feriengäste auf unabhängigen Portalen finden Sie auf dieser Sammelseite. Die Grundausstattungen bei allen Ferienunterkünften haben wir in Symbolform auf einer separaten Seite aufgelistet - wenn Sie mit der Maus über die Sybole fahren, erscheinen die Erklärungen.
Und damit alles transparent und fair ist, haben wir ebenfalls eine Seite zur Verfügung gestellt, wo Sie alle Preisrechner finden, die Sie zur genauen Ermittlung ihres individuellen Preises nutzen können. Und damit Sie sich genau vorstellen können, wie es in Ihrem Ferienobjekt aussieht, haben wir für jedes und jeden Raum sowie die jeweilige Terrasse 360° Kugel-Panoramafotos gemacht. So können wir nichts 'verbergen' und Sie können sich vorab schon mal in Ihr Feriendomizil 'stellen', sich drehen und wenden wie Sie wollen und alles genau anschauen. Natürlich ist so etwas sehr weitwinkelig und somit wirkt alles etwas größer und das Meer auf der Terrasse viel weiter entfernt als in Wirklichkeit. Aber trotzdem ist es eine lustige und informative Geschichte - schauen Sie mal rein!

Wenn Sie eine unserer Ferienwohnungen oder die Ferienvilla mieten wollen - sehr gerne. Und wenn Sie schon bei uns waren und es Ihnen gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter - ob an Ihre Freunde oder online. Bei einer weiterhin andauernden so tollen Belegungsquote wie bisher wollen wir gerne alles so weitermachen wie gewohnt und versuchen, uns auch weiterhin mit Preiserhöhungen zurückzuhalten...

Bis bald an der Costa del Sol!


Und nun zur Vergangenheit und wie unser Vermietungs-Motto enstanden ist:

Wir haben 2001 mit der Vermietung einer einzigen Ferienwohnung hier in Nerja angefangen. Diese Wohnung hatten wir ursprünglich nur für uns gekauft. Einmal lag das daran, dass wir gerne einen Ort haben wollten, wo wir uns auskennen, immer wieder dorthin zurück können und viele Sachen dort lassen können - dann kann man nur mit Handgepäck reisen. Und dann auch daran, dass wir vorher einige negative Erfahrungen mit angemieteten Ferienwohnungen gemacht hatten:Schlafzimmer Ferienwohnung Capuchinos 105, San Juan de Capstrano, Nerja

Es ist halt nicht schön, wenn man nach der Ankunft sich erst einmal über die Küchenschränke innen und über fleckiges Geschirr in diesen Ärgern muss. Wenn man dann feststellt, dass man das WC auch besser noch einmal nachputzt etc. etc. Lassen wir besser die Details. Nur eines noch: Was ich persönlich z. B. im Urlaub überhaupt nicht ertrage sind fleckige Matratzen, denen man ansieht, dass sie während ihrer Existenz noch nie einen Schonbezug gesehen haben. Aber eben schon viele Leute dort ihre Spuren hinterlassen haben.

Natürlich könnte man hier noch tausend andere Kleinigkeiten aufzählen, die man besser machen kann (wie genügend Bügel und nicht aus Draht sondern Holz, ausreichend Haken und Stangen im Bad etc. etc.). Aber fast am Meisten hat uns damals noch gestört, dass die spanischen Ferienwohnungen immer so dunkel waren und nach alten Möbeln 'gemufft' haben. Und da soll man dann zum Beispiel das frisch (meist im Spülbecken) gespülte Geschirr wieder reinstellen. Und die Dunkelheit kann man ja verstehen, weil es hier viel Sonne gibt und man traditionell immer kleine Fenster als Gegenmaßnahme gebaut hat. Aber! Heutzutage gibt es doch Rolläden und opake Rollos, damit man selbst entscheiden kann ob man Sonne und Licht reinlassen will oder nicht.

Küche San Francisco 25, San Juan de Capistrano, NerjaDies und vieles mehr hat uns dann dazu gebracht, bei unseren Ferienwohnungen alles anders zu machen. Komfort rein (Geschirrspüler, Klimaanlage, Internet, 2 Fernseher etc. etc.) und vor allem neue, große, weiße Fenster und Türen. Das ist das Ergebnis unserer Wünsche. Helle Böden, helle und neue, moderne Möbel in der Küche und überall sonst - und auch neue Betten mit vernünftigen Matratzen. Waschbare Kopfkissen & Bettdecken sowie komplette Bettbezüge nach deutschem System, wie man es alles appetitlich von zu Hause kennt und nicht diese furchtbaren weißen Laken, die halb über eine eklige Sofadecke geschlagen werden - wie in Spanien lange (und teils noch heute) üblich war.

Und noch etwas, was viele Spanier noch gar nicht so kannten: Fliegengitter an den Fenstern, so dass man nachts auch mal mit offenen Fenstern vernünftig schlafen konnte. Und weil das in einem Schlafzimmer in einer Ferienwohnung mal nicht ging, kam eben ein Haken in die Decke, wo ein Moskitonetz bei Bedarf über das Bett gehängt werden kann - je nach Jahreszeit.

Lange Rede, kurzer Sinn, wir haben alles optimiert, was wir aus den schlechten Erfahrungen gelernt hatten und so ist die erste schöne und moderne Ferienwohnung entstanden - und so sind auch die anderen. Wir haben uns nach einiger Zeit bei der ersten Wohnung entschieden, diese auch an Freunde und Bekannte und die Familie zu vermieten. Und als dann immer mehr Leute aus deren 'Dunstkreis' angefragt haben, wurde fast schon ein 'Business' daraus, denn natürlich haben wir das nur ganz am Anfang kostenfrei gemacht. Man muss ja bei vielen Urlaubern, auch wenn es private Freunde sind, schneller wieder nachstreichen und noch Einiges mehr.
Das Problem war ein ganz anderes für uns: Was sollten wir mit unseren eigenen Urlauben machen? Wir mussten in der einen Wohnung immer schon sehr früh unsere eigenen Termine reservieren und wenn wir mal spontan nach Nerja wollten, ging das meistens gar nicht mehr. Also haben wir die zweite Ferienwohnung dazugekauft und beschlossen, die beiden Wohnungen auch offiziell für Feriengäste zu inserieren - in Portalen wie Fewo-direkt.de oder Traum-Ferienwohnungen.de etc.

Damit wir privat eben mehr Lücken zur Verfügung haben, weil es nun zwei Wohnungen waren. Da hatte dann auch schon ein Teil der Familie schon das erste Mal mit investiert. Und auch bei den später folgenden Objekten, die wir zusammen gekauft haben - immer sind wir unserem Motto treugeblieben, dass wir die Wohnungen so gestalten wollten, wie wir selbst gerne eine Ferienwohnung vorfinden würden. Hell, modern und appetitlich und mit allem Komfort und Kleinigkeiten ausgestattet, die wir selbst immer so vermisst hatten.

Unser Motto, das wir uns auf die Fahnen geschrieben haben, ist also gewachsen und aus eigenen Erfahrungen entstanden. Und somit endet auch unser Motivation nie, es immer einen Hauch besser machen zu wollen :-)